Mitgliederversammlung 2016

Mitgliederversammlung VorstandVieles zu berichten gab es an der diesjährigen Mitgliederversammlung des Turnverein 1888 Lorch. Alle Mitglieder, derzeit 685 an der Zahl wie man im Laufe des Abends erfuhr, waren am 15. April in das Vereinsheim eingeladen.

Eröffnet wurde die Versammlung von Ulrike Schneider in ihrer Position als 1. Vorsitzende. Sie begrüßte alle Mitglieder, die den Weg ins Vereinsheim gefunden haben und freute sich über viele bekannte, allerdings leider auch in diesem Jahr wenig neue Gesichter.

In ihrem Bericht über das vergangene Sportjahr stellte sich als positiv dar, dass anders als in den Jahren zuvor recht unkompliziert Helfer für Veranstaltungen des Vereins gefunden wurden. Am diesjährigen Rosenmontag sei die Narretei allerdings arg von Regen und Wind ausgebremst worden, sodass der Turnverein auf sehr vielen Würsten sitzen geblieben ist. Die Bäckerei Laquai übernahm dankenswerter Weise einen großen Teil der ebenfalls übrigen Brötchen. Der traditionelle Silvesterlauf sei wieder ein Höhepunkt zum Ende des letzten Jahres gewesen. Einen großen Dank sprach Ulli unserem langjährigen Wanderwart Erich Rittweger aus, der jedes Jahr wunderschöne Wanderungen anbietet, die immer zahlreich, mittlerweile sogar von „Auswärtigen“, angenommen werden.

Über die finanzielle Situation des Vereins gab unsere Schatzmeisterin Bettina Perabo bekannt, dass alles im grünen Bereich ist. Das Geschäftsjahr konnte mit einem leichten Überschuss abgeschlossen werden.

Mitgliederversammlung 2016

Üblicherweise gibt es über den großen Kinderbereich des Turnvereins am meisten zu berichten, so auch in diesem Jahr. Die Wettkampfturngruppe feierte ihr 20 jähriges Bestehen mit einem Ausflug auf die Lamafarm Kisselmühle, berichtete Ursula Boos. Auf den Gau-Wettkämpfen konnte man mehrere Treppchenplätze einfahren und auf den Bezirksmeisterschaften erreichte man den 8. Rang. Weitere Highlights stellten die von Philipp Stieffenhofer organisierten Lowi-Sessions dar, bei denen sich die Lorcher Kids im Skaten beweisen konnten und natürlich die Lorcher Leichtathletik Stadtmeisterschaften. Hierzu lud der Turnverein in Absprache mit der Ehrenamtskoordinatorin der Gemeinschaftsunterkunft Nuran Özdemir, auch die Lorcher Flüchtlinge ein. Die Teilnahme wurde durch Erlass der Startgebühr und Ausgabe von Verzehrgutscheinen durch den Verein gesponsert. Leider nahmen diese Möglichkeit nur 3 Jungs war. Auch die weitere Integrationsarbeit gestaltete sich etwas schwierig. So wurde zwar extra ein Plakat mit den Angeboten auf Deutsch und Englisch entworfen, die Nachfrage ist bis dato allerdings nicht vorhanden. In einer anschließenden Diskussion der Mitglieder wurden u.a. kulturelle Unterschiede im Sport, im Besonderen der Frauen und Mädchen, als mögliche Gründe ausgemacht. Gegen Ende des Jahres fand die große Turnvorführung der Kindergruppen des Vereins statt, bei der das methodische Turnkonzept des Vereins verdeutlicht wurde. Ein 15 minütiges Video fasste die schönsten Momente nochmals zusammen. Abgeschlossen wurde das Jahr durch die Vereinsmeisterschaften im Gerätturnen. Als Weihnachtsgeschenke spendierte der Verein den aktiven Kids und den Übungsleitern einen Rucksack mit Vereinslogo. Aus dem angefangen Jahr wurde berichtet, dass der TV auf dem Kauber-Fastnachtsumzug mit über 50 Teilnehmern die größte Laufgruppe stellte und mit Marc Werthenbach endlich wieder ein Leichtathletik-Trainer für die Kids gefunden werden konnte.

Über den Erwachsenenbereich berichtete Ulrike Schneider, dass die Workshops weiter gut angenommen werden und für viele Eintritte in den Verein sorgen. Sie selbst habe eine Ausbildung im Bereich Gesundheitssport absolviert und möchte in der Zukunft einen Kurs zur Rückenschulung anbieten, welcher von der Krankenkasse anerkannt wird. Wann und wo sei allerdings noch nicht klar.

Hanna Soika gab anschließend einen Einblick in die Geschehnisse der Tennisabteilung. Die Ergebnisse der Medenrunde seien recht zufriedenstellend. Einzig die Herren 40 müssen mit einem 7. Platz leider den Gang in die niedrigere Kreisklasse antreten. Um wieder mehr Schwung in die Tennisabteilung zu bekommen findet am 07. Mai ein großer Tennis-Schnuppertag für alle Altersklassen auf dem Vereinsgelände im Wispertal statt.

Verabschiedung von Karina Klotz aus dem gf. VorstandIn diesem Jahr standen im geschäftsführenden Vorstand die Posten des/r 2. Vorsitzenden und des/r Schatzmeister/in zur Wahl. Bettina Perabo bot an ein weiteres Jahr das Amt des Schatzmeisters zu übernehmen und wurde einstimmig wiedergewählt. Karina Klotz schied als langjähriges Vorstandsmitglied aus. Ein oder eine Nachfolgerin konnte trotz mehrmaliger Aufrufe leider nicht gefunden werden. Somit ist die Position des 2. Vorsitzenden vakant. In ihren Posten im erweiterten Vorstand wurden bestätigt: Gabi Henke, Stefan Birka und Ute Boxberger. Neu hinzugekommen sind Elmar Blenz, welcher Peter Dahlen als Beauftragten für das Sportabzeichen im Verein beerbt und Karina Klotz, welche dem Verein noch weiterhin als Koordinatorin des Erwachsenensports erhalten bleibt und damit Martina Boxberger ablöst.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Hermann Dölger, Jutta Schmidt-Cinar und Karin Dahlen. Unglaubliche 70 Jahre sind dem Verein schon treu: Wolfgang Muno und Philipp Sieberling.

Ehrungen der Mitglieder 2016

Entscheidende Wahlen stehen nun im nächsten Jahr an, wenn mit Ulrike Schneider und Ursula Boos mindestens zwei weitere Vorstandsmitglieder ausscheiden und der Posten des essentiell wichtigen
1. Vorsitzenden neu besetzt werden muss.

teilen ...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.